History

HISTORY OF THE “UNITED GERMAN AMERICAN SOCIETY OF FLORIDA”

In March 1990 John Lange approached other German-American clubs in Florida with the idea of forming an umbrella society uniting all the German-American clubs in the state of Florida into one society. Six clubs – Cape Coral, Daytona Beach, Ft. Lauderdale, Hollywood, Miami and the Palm Beaches – attended the first meeting held on May 18, 1990, at which time John Lange was elected the first president of the newly formed United German American Society of Florida.

On April 13/14, 1991, a second meeting was held in Miami; ten clubs attended and a charter was drawn up. On June 3, 1991, the charter was signed during a meeting at the German-American Society of Central Florida in Casselberry.

The purposes of the society are:

  • to preserve and further promote German customs and traditions by unifying member German-American organizations in the state of Florida
  • to improve communication and cooperation between member organizations
  • to participate in the representation on a state and national level

The first German-American Heritage Day was celebrated in March 1992, at the German-American Club of Miami. This event was such a success that it was followed by annual events in the German-American clubs of the Palm Beaches, Casselberry and Cape Coral. Larger facilities soon became necessary, and in 1996 the event was held in Kissimmee. In 1997 the festivities were moved to our present location at the St. Petersburg Coliseum.

GESCHICHTE DER “UNITED GERMAN AMERICAN SOCIETY OF FLORIDA”

Im März, 1990, wurden die Deutsch-Amerikanischen Klubs in Florida von John Lange, dem President des Deutsch-Amerikanischen Klubs in den Palm Beaches (Lantana) angesprochen mit der Idee, eine Vereinigung aller Deutsch-Amerikanischen Klubs zu gründen.

Am 18 Mai, 1990, in der ersten Zusammenkunft waren sechs Klubs vertreten: Cape Coral, Daytona Beach, Ft. Lauderdale, Hollywood, Miami und die Palm Beaches. Der Grundstein für den Vereinigten Deutsch-Amerikanischen Verband wurde gelegt.

Ein zweites Treffen wurde für den 13/14 April , 1991, in Miami einberufen; hier waren zehn Klubs vertreten. Die Stiftungsurkunde wurde verfasst und am 3ten Juni 1991 wurde Sie unterzeichnet bei dem dritten Treffen in Casselberry.

Das Hauptziel is die Erhaltung und Förderung deutscher Sitten, Traditionen und Geschichte. Die UGASF hofft, ihre Ziele durch Zusammenarbeit aller Klubs, durch Vertretungen auf staatlicher und nationaler Ebene und Soziale Zusammenkünfte zu erreichen.

Der erste “Heritage Day” wurde im März 1992 in Miami abgehalten. Dies war ein Riesenerfolg, gefolgt von Veranstaltungen in den folgenden Jahren in Lantana, Casselberry und Cape Coral. Durch die immer grösser werdende Beteiligung wurden die Verantwortlichen gezwungen, für das Jahr 1996 einen grösseren Platz in Kissimmee zu suchen. Seit 1997 finden die Feierlichkeiten im St. Petersburg Coliseum statt.